Autorin und Komponistin

Autorin und Komponistin 2017-11-28T13:43:14+00:00

Autorin und Komponistin

„When you make music you are acting as a philosopher. You can either do that consciously or you can do it unconsciously, but you’re doing it.“ John Cage

Crashkurs Dirigieren
Crashkurs Dirigieren
Crashkurs Dirigieren Buchbeschreibung
Kurz: Ihre langjährigen Erfahrungen in der Ensembleleitung von Chören und Orchestern hat Barbara Rucha in einem Lehrbuch zusammengefasst, das sich seither am Markt durchgesetzt hat:
Crashkurs Dirigieren ED 22471, Schott Verlag, 2016
Klassikimpro
Klassikimpro
Improvisation war über Jahrhunderte Teil der musikalischen Praxis. Sie geriet durch die zunehmende Fixierung auf den Notentext in Vergessenheit. Im Jazz völlig etabliert findet die Improvisation mittlerweile ihren Weg zurück in die Klassik.
Was willst Du mit 17 vergessen? Woran kannst Du Dich mit 71 nicht mehr erinnern?
Was willst Du mit 17 vergessen? Woran kannst Du Dich mit 71 nicht mehr erinnern?
In einem Clash of Age treffen Jugendliche auf eine demenzkranke Dame. Stoff für eine Jugend-Oper mit Libretto von Sebastian Ripprich und Musik von Barbara Rucha – UA in Planung für 2019.

Crashkurs Dirigieren

Der Crashkurs Dirigieren bietet einen fundierten Überblick über alle Grundlagen der Dirigier- und Probentechnik. Viele praktische Übungen und konkrete Werkbeispiele werden ergänzt durch Videotutorials.

Das Lehrbuch ist geschrieben für angehende Profis und für Dirigenten von Instrumental- und Vokalensemble im Laienbereich. Alle Aspekte der Schlagtechnik werden in aufeinander aufbauenden Lektionen mit eigens markierten Übetipps beschrieben Der Probentechnik und Repertoiregestaltung sind eigene Kapitel gewidmet, in denen differenziert auf die Arbeit mit Kindern, Jugendlichen und Laienmusikern unterschiedlicher Niveaus eingegangen wird. Es folgen klare und direkt am Arbeitsalltag des Dirigenten orientierte Erläuterungen rund um das Thema Führungspersönlichkeit. Den Abschluss bildet ein Ausblick über das Zeitempfinden beim Dirigieren und den Flow beim Musizieren, so dass alle besonderen Aufgaben und Momente des Dirigierens anschaulich werden.

Radiokritik des SWR

Klassikimpro

Das Buch vermittelt Techniken, wie man ein Ensemble zu gemeinsamer Improvisation anleiten kann, auch wenn zunächst keiner der Musiker damit Erfahrung hat. Praktische Tipps zeigen, wie viel Freiheit man den Musikern im Ensemble dabei geben kann und wann und wie man Rahmen stecken muss. So kann sich die Kreativität kanalisieren und spielerische Konzentration aufbauen.

Improvisation kann auch dazu dienen, schwierige Passagen in fertigen Kompositionen zu üben. Durch konkrete Aufgabenstellungen gelingt es, musikalische Kernkompetenzen zu stärken wie Intonation oder die Fähigkeit, gemeinsam den Rhythmus zu halten, aufeinander zu hören und aufeinander zu reagieren.

Zum Schluss wird beschrieben, wie man aus der Improvisation direkt mit dem Ensemble Stücke entwickeln (=komponieren) und wie man damit ein Konzertprogramm wirkungsvoll bereichern kann.

Der Fokus aller Übungen ist auf die direkte praktische Anwendbarkeit im Rahmen von wöchentlichen Ensembleproben oder Gruppenunterricht gerichtet.

SCHWANENGESÄNGE

Für „Schwangengesänge“ entwickelt Barbara Rucha in enger Zusammenarbeit mit der Regisseurin Eva-Maria Höckmayr Bearbeitungen von Werken von Franz […]

FEST. AKT.

Zum Abschluss der Stipendien der Akademie Musiktheater heute und zur Aufnahme eines neuen Jahrgangs wird das Thema Ritual […]

PRESSE